You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Analog-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Carsten Selle

Professional

  • "Carsten Selle" started this thread

Posts: 543

Location: Berlin

Occupation: Augenoptiker

  • Send private message

1

Monday, October 12th 2009, 10:04pm

Denon DP-80 oder DP-6000

Hallo,

Frage an die EXperten unter euch, ich möchte mir evtl. einen der genannten Dreher zulegen und würde gern wissen welcher sich eher von den beiden lohnt oder ob es letztendlich nur eine Geschmackssache ist.

Wäre für eure Meiniungen dankbar.

Gruß Carsten

This post has been edited 1 times, last edit by "Carsten Selle" (Oct 12th 2009, 10:24pm)


ichwillhifi

kleine Karos im Hirn sind ein Maschendrahtzaun um den Verstand

Posts: 341

Location: Niederrhein

  • Send private message

2

Tuesday, October 20th 2009, 12:30am

Hallo!

Meines Erachtens nach eher Geschmackssache. Beide Laufwerke sind einfach saugut. Es kommt bei beiden Laufwerken vor allem auf die Zarge an. Der Dp 80 war ein Spieler, der für Privathaushalte entworfen wurde und der DP 6000 eher für den Profieinsatz. Deshalb sind die DP80er eher in einem guten Zustand zu finden als die 6000er.

Herzliche Grüsse

Christian
Herzliche Grüsse

Christian
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf Notwendiges zu verzichten um sich Überflüssiges zu leisten.

kendumi

Tüftler

Posts: 3,457

Occupation: Frührentner, ein bischen Nebengewerblich

  • Send private message

3

Tuesday, October 20th 2009, 12:50am

Moin,
ein gut erhaltener DP6000, scheint höher einzustufen zu sein als der DP80, siehe auch Direkt Drive Museum.

http://de.geocities.com/bc1a69/denon_ger.html,

ab und an ist längeres warten angesagt, bei dem Link, aber sehr informativ.
Gruß

Wolfgang
Gruß
Wolfgang

Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, Frag nach Tequila und Salz

Carsten Selle

Professional

  • "Carsten Selle" started this thread

Posts: 543

Location: Berlin

Occupation: Augenoptiker

  • Send private message

4

Tuesday, October 20th 2009, 12:46pm

Hallo Wolfgang,

die Direct Drive Seite kenne ich nur zu gut, aber wenn ich die Aussage: "klingelt wie eine Glocke" höre bin ich immer ein wenig verwirrt, was will mir der Autor damit sagen !?

Fast jeder Plattenteller, sofern er aus Metall ist, klingelt irgendwie, da ich aber bloss die Platte drauf lege und nicht permanent gegenschlage, klingelt nichts.

Was mich halt immer wundert und das ist auch der Grund meiner Anfrage, sind die immensen Preisunterschiede bei beiden Drehern. Bei anderen Direct Drives kann ich es inzw. einschätzen aber bei Denon fehlt mir einfach die Erfahrung, da sie doch nicht so häufig angeboten werden.

Gruß Carsten

kendumi

Tüftler

Posts: 3,457

Occupation: Frührentner, ein bischen Nebengewerblich

  • Send private message

5

Tuesday, October 20th 2009, 2:48pm

Moin Carsten,
wenn Du Dich mal bei HiFi Do umschaust, dann wird bei dem DP6000 immer ein höherer Preis als beim DP80 aufgerufen.
Der DP80 ist ein klasse Laufwerk, den DP6000 konnte ich noch nicht hören.
Siehst Du es mal vom Alter, dann ist der DP80 eventuell ein ausgereifteres Model, da später gebaut.
Wenn Du die Auswahl zwischen den beiden hast (hättest) und beide sind im Topzustand, so wie Du Dir das vorstellst, beim finanziellen muß jeder für sich entscheiden,
wie würdest Du dann a Tok Entscheiden?
Die Platine Verdier war immer mein Traum, angenommen ich hätte die Möglichkeit zwischen einer PV und einer NPV, die man
günstiger bekommen könnte und die nachweislich nicht schlechter spielt, sogar in einigen Disziplinen etwas mehr überzeugt,
ich würde trotzdem die PV nehmen, Bauchentscheidung.

Gruß

Wolfgang 8)
Gruß
Wolfgang

Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, Frag nach Tequila und Salz

This post has been edited 1 times, last edit by "kendumi" (Oct 20th 2009, 2:55pm)


Carsten Selle

Professional

  • "Carsten Selle" started this thread

Posts: 543

Location: Berlin

Occupation: Augenoptiker

  • Send private message

6

Tuesday, October 20th 2009, 4:52pm

Hi Wolfgang,

danke für Deine Einschätzung, so werd ich es wohl machen.

Gruß Carsten

johnny.yen

Hey, warte bis die Bullen weg sind!

  • Send private message

7

Tuesday, October 20th 2009, 5:08pm

Tag Carsten,

die Direct Drive Seite kenne ich nur zu gut, aber wenn ich die Aussage: "klingelt wie eine Glocke" höre bin ich immer ein wenig verwirrt, was will mir der Autor damit sagen !?

Der Autor ist "High-Ender" und hat von vielen technischen Aspekten leider weniger Ahnung, als es scheinen mag. Wenn ich mir das Geschwafel über Höhenbedämpfung durch MDF-Zargen oder schwarze Tonarmrohre durchlese, rollen sich mir alle Fußnägel auf.

Zu Technik und Aufbau von DP-6000 und DP-80 finden sich hier einige schöne Photos: Amp Repair Studio

Zuhause habe ich noch keinen der beiden Spieler gehört. Persönlich würde ich aber den DP-80 in optischer wie technischer Hinsicht vorziehen, nicht zuletzt spielt - wie schon erwähnt - sicher auch die Verfügbarkeit eine Rolle.

Gruß, Brent
Gewerblicher Teilnehmer

This post has been edited 1 times, last edit by "johnny.yen" (Oct 20th 2009, 5:08pm)


Posts: 1,815

Location: Rheinland Pfalz

  • Send private message

8

Wednesday, October 21st 2009, 9:09pm

Hallo,

ich kenne den DP-80 gut und den DP-6000 sehr gut und sage dir, nimm den 6000er, falls du einen bekommen kannst. Ich finde, er geht einfach zackiger zur Sache und bietet eine bessere Auflösung, natürlich ohne zu nerven. Achte aber darauf, dass der Plattenteller keinen (auch noch so kleinen) Höhenschlag hat und dass die Magnetbeschichtung am Platteninnenteller nicht beschädigt ist.
Gruss Andre

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests